Fragen Sie sich selbst..

Und.. Was will ich überhaupt ?

Wussten Sie:

Angehörige haben keine automatische Entscheidungsbefugnis !

 

Angebot für beratende Institutionen, aber auch für Interessierte Personen über Patientenverfügung, Betreuungsverfügung, Todesfallverfügung aber auch Vollmacht mit Nebenabreden

Häufig gestellte Fragen

Was ist RuVer ?

RuVer steht für ‚Rechnerunterstützter Verfügungsassistent’. RuVer hilft also bei der Erstellung von Verfügungen.

Bildlich gesprochen: RuVer bildet ein Bauwerk, dass aus vielen, vom Verfügenden ausgewählten Bausteinen erstellt wird.
Außerdem gibt es die Möglichkeit, frei formulierte Texte einzufügen. Da die fertige Verfügung nur gewollte Texte enthält, gibt es keine Ankreuzkästchen.

Wo gibt es RuVer ?

RuVer gibt es nur im Internet und es ist nur online zu nutzen. Die Adresse lautet http://ruver.de

Warum gibt es RuVer nur online ?

Durch diese Art der Verbreitung kann man auf die Erstellung von Datenträgern verzichten. Es erleichtert auch die Erstellung von Updates.

Was kostet RuVer ?

RuVer kann von allen gemeinnützigen und öffentlichen Organisationen, die zu Vorsorgeverfügungen beratend tätig sind, kostenlos genutzt werden.

Wie bekomme ich ein Passwort ?

Ein Passwort kann über ein Formular im Menü ‚zum Programm’ angefordert werden.

Wer kann RuVer nutzen ?

RuVer kann von allen gemeinnützigen und öffentlichen Organisationen, die zu Vorsorgeverfügungen beratend tätig sind, kostenlos genutzt werden.

Wer hat den Nutzen von RuVer ?

Sieht man RuVer als Synonym für Verfügungen so gilt:
Zunächst hat der Verfügende den Nutzen. Er kann bestimmen, was im Falle einer schweren Krankheit geschehen soll.
Zweitens der Arzt. Er weiß, was sein Patient will, und was er nicht will.
Drittens die Angehörigen. Sie bekommen verlässliche Vorgaben für den Fall einer schweren Erkrankung.
Und nicht zuletzt verfügt der Berater mit RuVer über ein hochwertiges arbeitserleichterndes Instrument.

Warum kann ich RuVer nicht selbst privat nutzen ?

Wir wollen Sie mit kritischen Fragen nicht alleine lassen. Bitte, lassen Sie sich von sachkundigen Beratern helfen. Betreuungsvereine sind gesetzlich zur Beratung verpflichtet.

Was kann RuVer ?

Mit Hilfe von RuVer können Vorsorgevollmachten einschließlich Nebenabreden, Patientenverfügungen, Betreuungsverfügungen sowie Verfügungen für den Todesfall (kein Testament) ganz individuell erstellt werden. Die maßgeschneiderten fertigen Verfügungen sind kreuzchenfrei und ganz persönlich.

Ist RuVer vollständig ?

RuVer ist insofern vollständig, als neben zahlreichen Textbausteinen auch Eingabefenster für frei formulierbare Texte zur Verfügung stehen. Durch den modularen Aufbau gibt RuVer genug Freiraum, um auch Wünsche einzubeziehen, die so persönlich sind, dass sie nicht vorformuliert werden können.

Kann ich RuVer 'lernen' ?

Die Bedienung von RuVer ist denkbar einfach und intuitiv zu erlernen. Zahlreiche Hinweise am Rande helfen bei der Beratung. Eine Bedienungsanleitung ist als pdf-Datei herunterzuladen. Darüber bietet der Betreuungsverein der Diakonie Krefeld & Viersen auf Wunsch auch Vorträge und Seminare an.

Wie kam RuVer zustande ?

Der Autor von RuVer hatte sich das Ziel gesetzt, Verfügungen zu schaffen, die ohne Kreuzchen auskommen und die vollständig personalisiert sein sollten. Dies ist in der gegenwärtigen 3. Auflage auch vollends gelungen. Das Programm wurde ehrenamtlich erstellt. Achim Lüdecke - Dipl. Sozialarbeiter und Supervisor im Betreuungsverein der Diakonie Krefeld bereitete durch sein engagiertes Bemühen in der sogenannten Querschnitsarbeit die Wurzeln auch zu dieser RuVer - Version.

Was sind die Quellen von RuVer ?

RuVer hat viele Quellen. Z.B.: Vorsorgevollmacht nach Prof. Dr. phil. Hans Martin Sass, die Christliche Patientenverfügung der Deutschen Bischofskonferenz und des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland sowie Informationen des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz. Weiterhin Informationen des Bundesjustizministeriums, viele weitere Vorlagen, eigene Erfahrungen aus der Betreuungsarbeit des Betreuungsvereins der Diakonie Krefeld sowie Empfehlungen der Arbeitsgruppe Patientenautonomie am Lebensende.

RuVer ist in der Hand des Beraters ein effektives Werkzeug zur Erstellung von Verfügungen